normal groß größer
 

Evaluation an unserer Schule

Seit dem Schuljahr 2007/2008 sind die Schulen in Baden-Württemberg aufgefordert, sich dem Thema Evaluation zu stellen. Hierbei lassen sich grundsätzlichg zwei Evaluationsbereiche unterscheiden:

  • Die Selbstevaluation und die Fremdevaluation.
 

Bereits im letzten Schuljahr haben wir mit der Selbstevaluation an der Rosenauschule begonnen und haben folgende Bereiche zum Evaluieren ausgesucht:

 

  • a) Bedingungen der Sprach- und Leseförderung an der Rosenauschule
  • b) Unterrichtsstörungen
  • c)Verhaltensauffälligkeiten unter Einbeziehungen des Trainingsraums
  • d) Personenbezogene Gesundheitsgefährdung an der Arbeitsstelle Schule


Die praktizierte Sprach- und Leseförderung an der Rosenauschule ist vor allem als lebensbezogene Sprachbildung zu sehen. Kinder sollen hier individuell gefördert werden. Ein Ziel der Sprachförderung ist daher auch die Stärkung des Selbstvertrauens unserer Schülerinnen und Schüler.


Ergebnis der Evaluation in diesem Bereich:

 

  • Die Kooperation mit der AIM in Heilbronn ist ein wichtiger Bestandteil dieser Sprach- und Leseförderung. Diese Kooperation besteht nun im vierten Jahr und wird auch dieses Jahr fortgeführt.


Anhand von Fragebögen wurden die Unterrichtsstörungen und die Verhaltensauffälligkeiten bei unserren Schülern abgefragt, um diese Themen zu evaluieren


Ein weiterer Evaluationspunkt war die Gesundheitsgefährdung an der Arbeitsstelle. Über 80% der KollegInnen beteiligte sich an der freiweilligen Untersuchung. Die Ergebnisse werden wichtige Aufschlüsse über Maßnahmen zur Vorbeugung im Gesundheitsbereich liefern.